Kinder tanz in den Herbstferien 2019

Liebe Kinder, 

 

ich wünsche Euch schöne und erholsame Herbstferien. Bitte denkt daran, dass vom 04.-18. kein Kindertanz ist. 

 

Viele liebe Grüße Arleta

Achtung: es findet kein Yin Yoga vom 04.-18. Oktober statt!


Entspannungskurse 2019

 

  Montag Dienstag Mittwoch  Donnerstag Freitag

Autogenes Training

 

   

17.15 - 18.15 Uhr

 

   
Progressive Muskelentspannung

17.30- 18.30 Uhr

       
Entspannung für Kinder    16.15  -  17.00 Uhr      

* Diese Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmaßnahme bis zu 80 % bezuschusst.

Neue Rückenschule 2019

 

  Montag Dienstag Mittwoch  Donnerstag Freitag

 

Bandscheibengruppe

 

10.15 - 11.15 Uhr

02.09. bis 04.11.2019 

       

 

Kinder ab 6 Jahre

 

   

16.15  - 17.00 Uhr

   

 

Senioren

 

 9.00 - 10.00 Uhr

02.09 bis 04.11.2019

       

 

Männer

 

       

18.45 - 19.45 Uhr

06.09.bis 08.11.2019

 

Gemischte Gruppe

 

 

 20.00 - 21.00 Uhr

03.09.bis 05.11.2019

 08.30 - 09.30 Uhr

18.30 - 19.30 Uhr

04.09.bis 06.11.2019

 09.00 - 10.00 Uhr

18.30 - 19.30 Uhr 

05.09.bis 14.11.2019

 

 

Schultern & Nacken

 

 20.00 - 21.00 Uhr

02.09. bis 04.11.2019

     

 17.30 - 18.30 Uhr

06.09. bis 08.11.2019

* Diese Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmaßnahme bis zu 80 % bezuschusst.

Dauerveranstaltungen 2019

 

  Montag Dienstag Mittwoch  Donnerstag Freitag

 

Activ Woman

 

18.45-19.45 Uhr        

 

Beckenbodentraining

 

     

17.15 - 18.15 Uhr 

19.09.bis 05.12.2019

 

 

Street Dance

ab 6 Jahre

 

        14.30 - 15.15 Uhr 

 

Street Dance

ab 10 Jahre

 

        15.30 Uhr - 16.15 Uhr

 

Kreativer Tanz

(ab 4-6 Jahre)

 

 15.15 - 16.00 Uhr        

 

Yin Yoga

 

 

 

18.45 - 19.45 Uhr

 

     

 

Yoga für Kinder

(ab 6 Jahre)

 

       16.15 - 17.00 Uhr  

Bei diesen Sportangeboten handelt es sich um Selbstzahlerangebote.


Mit der Neufassung des § 20 SGB V hat der Gesetzgeber die Primärprävention als Sollvorschrift zu einer Satzungsregelung der Krankenkassen mit stark verpflichtendem Charakter gemacht. Die Leistungen der Primärprävention sollen den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und insbesondere einen Beitrag zur Verminderung sozial bedingter Ungleichheit von Gesundheitschancen leisten.


"Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen." (Teresa von Ávila)