Aktive und effiziente Prävention

Für Männer und Frauen

Hast du oft Rückenschmerzen? Und dabei viel Stress? Die Anforderungen im Alltag und die Bewegungen, die sich daraus ergeben, bedingen sich gegenseitig – das wird häufig unterschätzt. Problematisch wird es, wenn wir keine Ruhephasen mehr finden: Der Körper nimmt gegen die Überforderung eine Abwehrhaltung ein. Die Schultern rutschen nach oben oder nach vorn, der Hals verschwindet – Schonhaltung entsteht aufgrund innerer Anspannung oder mangelndem Muskelaufbau. Nimmst Du dieses Wechselspiel nicht an, hörst Du also nicht hin, wenn dein Rücken sich „be-schwer-t“? Dann kannst Du Verspannungen bekommen, die Du nur langfristig wieder lösen kannst.

 

Zunächst geht es mir daher darum, den Befund zu diagnostizieren: 45 Minuten nehme ich mir Zeit, um mit Dir zu besprechen, woher der Schmerz genau kommt und was die richtige Behandlungsmethode - sprich: der richtige Rückenkurs - ist.

 

In allen Kursen geht es um die Bewegung im Alltag. Um gesund zu sein, ist es wichtig, auch zu wissen, wie man gesund bleiben kann: Muskeltraining vor allem im Brust- und Beckenbereich gehört dazu, damit Du auch zukünftig gesund bleibst. Aber auch die eigenen Grenzen zu respektieren, hinzuhören, wenn der Rücken sich verklemmt anfühlt, ist wichtig. Mit manchmal sehr kleinen Veränderungen im Lebensstil: mit kleinen Übungseinheiten für die Muskeln, mit Entspannung und dem richtigen Stretching wirkst Du sanft dagegen an – das zu erlernen ist das Ziel der Neuen Rückenschule.

 

Phrasen wie „Steh gerade“ begleiten uns schon unser Leben lang – und deshalb hören wir nicht mehr hin. Ich erläutere Bewegungen und Haltungen anhand einer plausiblen Sprache: „Stell dich hübsch hin!“ Das ist etwas Neues, das kann man nachvollziehen und dadurch prägt es sich besser ein. Denn wir müssen achtsam sein, wenn andere uns zu viel „aufd-rücken“, wir uns selbst zu viel „ans Bein binden“ oder uns fragen, wie wir „das alles buckeln“ sollen! „An dich denkt man immer!“, höre ich deshalb oft von den Teilnehmern der „Neue-Rückenschule“-Kurse.

 

Abwechslung ist durch vielerlei Gerätschaften gegeben, bspw. durch wie Bänder, (Tennis-)Bälle oder Hanteln. Individuelle Übungen sind für mich selbstverständlich. Die Kurse der "Neuen Rückenschule" (Kinder ab 6 J., Senioren, Männer, Alle, Schultern & Nacken und Bandscheibengruppe) werden von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des Gesetzes über Präventionsmaßnahmen nach § 20 Sozialgesetzbuch V unterstützt. In den meisten Fällen werden die Kosten zu 80% von den Krankenkassen übernommen! 

 

Für eine persönliche Beratung stehe ich gerne zu Verfügung. Einfach anrufen und Fragen stellen unter: Tel. 04346-600145.

 

Herzlichst

 

Arleta Misiewicz

(Dipl.-Sportlehrerin)

"Wer heute kein Geld für seine Gesundheit ausgibt, wird später viel Geld für seine Krankheiten ausgeben müssen." (Sascha Heinzlmeier)